Panorama Oeventrop Panorama Oeventrop Panorama Oeventrop

Initiative Oeventrop pflanzt weitere 1500 Narzissenzwiebeln

13.11.2016

Narzissenzwiebeln werden gepflanzt Der Verein INO (Initiative Oeventrop) hat es sich zum Ziel gesetzt, durch Ideen, Eigeninitiative und Kreativität unter Beachtung des Naturschutzes zur Verschönerung des Ortsbildes beizutragen.

Da die Pflanzaktion vom letzten Jahr auf große Begeisterung bei der Oeventroper Bevölkerung stieß, trafen sich am Wochenende viele INO-Helfer mit Spaten und Pflanzschaufel, um weitere 1500 Narzissenzwiebeln in die Oeventroper Erde zu setzen. Insgesamt wurden sieben öffentliche Flächen, die bereits 2015 bepflanzt wurden, neu bestückt und verdichtet. In Gruppen kommen die pflegeleichten Frühblüher am besten zur Geltung.

INO möchte die großen duftenden Narzissenfelder, die es früher in der freien Natur gab, wieder zum Leben erwecken, weil die gelben Blütenmeere nicht nur schön anzusehen sind und herrlich duften, sondern auch einen wichtigen Beitrag für den Naturschutz leisten als Nahrungsquelle für Hummeln, Wildbienen und Bienen.


INO greift Sternaktion von 2015 auf

03.11.2016

Ein Stern, der deinen Namen trägt "Ein Stern, der deinen Namen trägt" - so hieß die INO-Aktion schon im Advent 2015. Sterne sind jedes Jahr aufs Neue ein wirkliches Highlight. Sie läuten die Vorweihnachtszeit ein.

Zahlreiche Oeventroper Geschäfts- und Privatleute beteiligten sich, beleuchtete Sterne zu sponsern. Die Sterne wurden in luftiger Höhe in einem kahlen Baum an der Schützenhalle installiert und sie erstrahlten wunderschön während der Vorweihnachtszeit.

Die weiß beleuchteten Sterne aus Kunststoff vom letzten Jahr und ca. 20 neue erhalten in diesem Jahr einen anderen Standort: die prachtvolle Ulme am Pastorat. Dieser Standort wird sicherlich ebenfalls ein Blickfang werden und adventliche, schlichte Akzente setzen.

Für diese Aktion werden noch Sponsoren gesucht. Ein Stern kostet 40 €. Er kann aber auch von mehreren Sponsoren gemeinsam gekauft werden.

Desweiteren soll am Kriegerdenkmal an der B7 eine große Lichterkette für die Adventszeit angebracht werden.

Kontakt: o.sp@outlook.de


INO-Blumenkästenaktion an der Dinscheder Brücke

24.10.2016

Blumenkästen In diesem Sommer sorgte INO (Initiative Oeventrop) für weitere Verschönerungen des Ortsbildes. Ziel der Aktion war dieses Mal die Dinscheder Brücke. Dort wurden an den Geländern eine Reihe von Blumenkästen angebracht, die der Brücke ein buntes, sommerliches Kleid verliehen - ein echter Hingucker!

INO-Mitglieder wechselten sich nach einem wöchentlichem Rhythmus ab, die wunderschöne Blütenpracht regelmäßig zu gießen und in akribischer Fleißarbeit zu pflegen, damit die Pflanzen lange erhalten bleiben konnten. Das Gießwasser stellte Roswitha (Alter Gasthof Dicke).

Da die Aktion auf breiten Zuspruch der Oeventroper und auswärtigen Touristen stieß, soll 2017 diese Aktion wiederholt werden. Es wäre schön, wenn sich der ein oder andere bereiterklärt, diese Arbeit zu unterstützen.

Über den Winter werden die Kästen mit Koniferen bepflanzt.


Wanderer erfreuen sich an renovierten Bänken in Oeventrop

19.10.2016

Wer in und um Oeventrop unterwegs ist, soll es sich bei Pausen auf Bänken bequem machen können.

Da die öffentliche Hand viele Verpflichtungen hat und wenig Geld, war der Zustand der Ruhebänke Ende 2015 entsprechend: nicht nur die Holzbohlen waren vergammelt, auch die Betonfundamente und -füße waren zum Teil zerbrochen.

Froh darüber, dass es sich nur ganz selten um Zerstörungen an den über 90 Bänken handelte - meistens war das Holz infolge der Witterungseinflüsse weggefault - initiierte INO (Initiative Oeventrop) in Zusammenarbeit mit dem SGV einen symbolischen Bankbohlenverkauf am Weihnachtsmarktstand 2015, damit die maroden Ruhebänke in und um Oeventrop neu bestückt, versetzt und renoviert werden konnten. Auf den aufgefrischten Bänken prangen nun INO/SGV-Schildchen und Namensschildchen der jeweiligen Sponsoren. Eine Liste dazu wird auf die INO Homepage gestellt, so dass jeder Spender sehen kann, wo seine Bankbohle angebracht worden ist.

Seit dem Frühjahr 2016 waren INO- und SGV-Mitglieder sehr aktiv an den Ruhebänken tätig. Da der erforderliche Umfang den ehrenamtlichen Rahmen gesprengt hätte, wurde die "Neue Arbeit" (NAA) mit einbezogen. Zur Deckung der Kosten konnte zum Bankbohlenverkauf auch auf ein großzügiges Sponsoring der Sparkassen und Banken, des Verkehrsvereins Oeventrop, der INO und des SGV sowie Privatpersonen zurück gegriffen werden. Die Arbeiten sind nun abgeschlossen, die Ruhebänke erstrahlen im neuen Glanz und laden zum Verweilen am Wegesrand ein.

Beatrix und Heinrich Püttmann "Durch das Gemeinschaftsprojekt ist in Oeventrop wieder ein Stück Lebensqualität mehr erreicht worden", loben Beatrix und Heinrich Püttmann anerkennend.


Winterlager für INO-Skulpturen und -Stühle

18.10.2016

Winterlager Am Samstag, 22.10.2016, baut INO (Initiative Oeventrop) mit Unterstützung von Flüchtlingen die Skulpturen und Stühle von der Stuhlgalerie am Ruhrtalradweg ab und transportiert sie ins Winterlager.

Im Frühjahr werden die Kunstwerke und nur gut erhaltene Stühle wieder aufgebaut.

Da im kommenden Jahr keine spezielle Stuhlaktion zum Mitmachen geplant ist, die Stuhlgalerie aber fortgesetzt werden soll, werden die Bürger gebeten, massive Holzstühle, die im Haushalt übrig sind, zur Bemalung und Gestaltung zur Verfügung zu stellen oder selbst künstlerisch tätig zu werden und einen gestalteten Stuhl für die Stuhlgalerie bereitzustellen.

Kontakt: o.sp@outlook.de


Seit dem 12.März 2015 gibt es in Oeventrop einen neuen Verein:

Initiative Oeventrop, kurz INO

Wir sind ein gemeinnütziger, eingetragener Verein und haben uns zum Ziel gesetzt die Lebensqualität in Oeventrop zu verbessern. Das wollen wir durch die Verschönerung und Pflege öffentlicher Räume wie auch durch ökologische Maßnahmen erreichen. Dazu ein Zitat aus unserer Satzung:

Der Zweck des Vereins wird insbesondere verwirklicht durch Erhaltung des ursprünglichen Landschaftsbildes sowie der Tier- und Pflanzenwelt (Reinigung von Feldern und Wiesen von Abfällen, Bau von Nistplätzen für Vögel oder Pflege von Biotopen, Pflege öffentlicher Garten- und Parkanlagen, von Wanderwegen und Wäldern) und die Durchführung von zweckentsprechenden Aktionen. Ferner geht es um die aktive Teilnahme an der Weiterentwicklung des Ortes und die Heranführung von Menschen an das bürgerschaftliche Engagement.

Wir suchen: Aktive sowie passive Mitglieder, die uns in unseren Vorhaben in jeglicher Form unterstützen können. Eine Mitgliedschaft kostet derzeit 24 €/Jahr. Der Mitgliedsantrag ist im Downloadbereich zu finden.

Termine

Zur Zeit keine aktuellen Termine.